Ist die neueste Technik wirklich die beste?

Der denkende und intelligente Mensch kalkuliert erstaunlicherweise selten ein, dass Umwelt und Mensch Ressourcen beinhalten, die geschont werden sollen und nicht ausgebeutet. Zwar mag sich kaum ein Mensch dazu bekennen, ein Umwelt- oder Menschenfeind zu sein. Die Umweltfreundlichkeit ist in Anbetracht des hohen Angebots an Produkten heutzutage häufig reine Theorie. Da ist verächtlich von der Wegwerfgesellschaft die Rede, und man steigt in sein neues Auto, was die 4-Jahres-Grenze nicht überschritten hat und dreht gefällig das Radio an.

Was wir wollen…

Doch viele Autos und auch Haushaltsgeräte lassen sich häufig sehr schnell reparieren, sollten sie nicht ganz einwandfrei funktionieren. Und es ist ein erstrebenswerter Trend, dieses auch dann noch in Tat umzusetzen, wenn die Garantiezeit für ein defektes Haushaltsgerät nicht mehr greift. Berichtet wird außerdem stellenweise von eher zufälligen Verbesserungen nach einer Reparatur, die sich im Vergleich zum ursprünglichen Neuprodukt deutlich machen. Dieses ist durchaus das positive Resultat des Erfrinderreichtums vieler Bastler geschuldet, die häufig mannigfaltige Techniken bereits ausreichend bearbeitet haben, und kreativ Zusammenhänge erfassen können.

Wo wir es reparieren lassen…

Doch meist sind die Kunden bereits zufrieden, wenn das defekte Haushaltsgerät nach der Reparatur nur wieder funktioniert. Unter den Suchwörtern „Haushaltsgeräte Reparatur Berlin“ finden sich im Internet für ortsansässige Berliner geeignete Adressen für die professionelle Reparatur von Haushaltsgeräten jeder Art. Dass besonders in der Metropole Berlin viele Betriebe mit diesem Unternehmensziel arbeiten, mag wohl an der relativ weltoffen-innovativen und häufig alternativ angehauchten Lebensweise der Berliner Szene liegen.

Was wir erwarten…

Fernseher, EDV-Anlagen, Kaffeemaschinen, Rasierapparate u.v.m., eine Reparatur gerade von älteren Geräten ist nicht selten die bessere Wahl, als der Neukauf von diesen Produkten. Zwar sind die neueren Produkte meist billiger, doch Erfahrungswerte zeigen auch, dass damit nur selten langfristige Zufriedenheit erreicht wird. Schnellproduktionen haben ihren Preis häufig in nachlässig oder unzureichend durchdachter Technik. Der ganz normale Standard wird durch die hohen Kundenanforderungen nach immer mehr Extras und Zusatzfunktionen, am besten gratis, kaum noch preisgleich in dieser langlebigen Qualität erreicht.

Was wir daraus schließen..

Der höhere Energieverbrauchs alter Geräte im Gegensatz zu neueren greift im Grunde nur noch selten bei vergleichbaren Haushaltsgeräten wie Waschmaschinen oder Kühlschränken. Stets wird die Frage laut, was wohl mehr Energie frisst: Ein alter Kühlschrank, der durch eine Reparatur wieder läuft oder die Werke von Unternehmen in Berlin. Dort werden die Kühlschränke hergestellt, beworben, verkauft und entsorgt, obwohl man diese hätte einfach reparieren können, oder eine Stufe runterstellen?

Viele technische Haushaltsgeräte sind zudem mit Zusatzfunktionen ausgestattet, die sich gegenseitig behindern. Da kann eine fehlerhaft konstruierte Lampe an der Kaffeemaschine schnell den ganzen Betrieb außer Kraft setzen, weil ein angeschmortes Kabel einen Kontakt verhindert. Unschön, derartige Fehler, die nicht sein müssen, aber leider in der heutigen unübersichtlichen Gesetzeslage fast an der Tagesordnung.